Sommer Prerow 2008 – Feuerquallen, Post SV Gera und Diebesgesindel

“Wir sind aus Gera!“ – mit diesen unscheinbaren Worten lernten wir unsere “neuen Volleyballfreunde” kennen – Steffi, Silva, Robert und Po-Bert, die ich auf diesem Wege grüßen und zum Fotoschicken motivieren möchte.
Getreu den Erwartungen, mit 3 Männern und 3 Frauen lässt sich kein vernünftiges Beachvolleyballspiel am Strand durchführen (schließlich fehlt exakt 1 Mann zum 2 gegen 2), traten wir unseren diesjährigen Prerow Sommeraufenthalt an.

Im Wasser wurden wir wie erwartet von den Feuer- und den Einfachnurschleimigen Quallen begrüßt, lernten die heilende, beruhigende und durchaus stimulierende Wirkung der Ostseebrandung kennen *g* und genossen das wider erwarten geile Spätsommerwetter.

Unrühmliches Ende des Urlaubs war der Umstand, dass 2 unserer Mitcamper in der letzten Nacht bestohlen wurden; während sie schliefen wurden ihnen Klamotten, Schuhe und Geldbörsen aus dem Zelt gestohlen – in Tateinheit mit Autoradio und diversen anderen Gegenständen. Die Polizei teilte uns später mit, dass hier derzeit eine Diebstahlserie beobachtet wird – schade dass das Regenbogencamp uns hierüber beim einchecken nicht informiert hat, das hätte sicher zur Prävention beigetragen.
Das war das erste und hoffentlich letzte Mal das wir so etwas im Regenbogencamp in Prerow erlebt haben, sonnst wenden wir uns in Zukunft wohl auch eher Usedom zu…

Meine ersten 16 Bilder sind online,  weitere folgen in Kürze.

Dieser Beitrag wurde unter News, Sommer 2008 abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Sommer Prerow 2008 – Feuerquallen, Post SV Gera und Diebesgesindel

  1. Pingback: In stillem Gedenken | Prerowitäten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>